Ernte Dank- Fest an der GMS Küps

Feierstunde in der GMS Küps

In der Grund- und Mittelschule Küps ist es inzwischen schon Tradition geworden, zusammen mit allen Dritt-, Viert- und Fünftklässlern Erntedank zu feiern. Dafür sind viele fleißige Hände erforderlich. So haben die Vorbereitungen dafür bereits im Frühjahr begonnen, als die Kinder der Arbeitsgemeinschaft Schulgarten unter Anleitung von Förderlehrerin Monika Graß Beete vorbereiteten, Kartoffeln steckten, Kräuter pflanzten, übers Jahr verteilt hackten und gossen um dann endlich die begehrten Knollen ausgraben zu können. Als Pellkartoffeln zubereitet ließen sie sich die Kinder und Lehrer schmecken. Es gab aber auch von der Klasse 5bG mit Fachlehrerin Gabi Czurda sowie den Bundesfreiwilligendienstleistenden Theresa und Emma geschmierte Marmeladen- und Honigbrote sowie Obst und Gemüse in appetitlich geschnittenen Häppchen. Als Beilage bzw. Nachspeise hatte Förderlehrerin Heidi Kern Kräuter- und Brombeerquark vorbereitet. Der Durst konnte mit Zitronenmelisse- und Pfefferminztee gelöscht werden. Auch hier wurde die Ernte aus dem Schulgarten mit verwendet. Bevor Schulleiter Johannes-Peter Müller die Kinder zum Essen eingeladen hat, machte er bewusst, dass es leider nicht für alle Menschen selbstverständlich ist, jeden Tag genug zum Essen zu haben. Deshalb dankte er allen Jungen und Mädchen, die Erntegaben mitbrachten, um sie für notleidende Mitmenschen bei uns zu spenden. Religionspädagogin Regina Marr griff den Gedanken auf und erweiterte die Notwendigkeit des Dankes auch auf die gesunde Luft, das saubere Trinkwasser, Menschen die uns liebevoll begleiten und all die vielen Kleinigkeiten und Freuden, die uns jeden Tag geschenkt werden. So zeigt die Grund- und Mittelschule Küps, wie bereits die Jahre davor, ihre Solidarität, indem die gespendeten Gaben an das „Soziallädla“ weitergegeben wurden.

 

Categories: Neuigkeiten