Schulfest „Nur mal schnell die Welt retten…“

Schulfest an der GMS Küps

Am Freitag, 10.05.2019 veranstaltete die Grund- und Mittelschule Küps ihr alljährliches Schulfest. „Nur mal schnell die Welt retten…“, so lautete das diesjährige Motte der Schule. Zum Thema „Umweltschutz“ wurden von den einzelnen Klassen zahlreiche Workshops und Ausstellungen sowie Mal- und Bastelstationen angeboten, die von Schülern und Eltern während des Schulfestes rege besucht wurden.

Schulleiter Johannes-Peter Müller begrüßte die Anwesenden und Ehrengäste recht herzlich und wünschte allen einen schönen und geselligen Nachmittag in den Räumlichkeiten der Schule.

Dann startete das Schulfest mit einer kleinen Aufführung, die in Eigeninitiative von Laura, Emely, Sophia und Nele aus den Klassen 6 und 7 einstudiert wurde. Dabei versetzten sie die Gäste sogleich ins Staunen, als sie klangsicher und gekonnt ihre Songs darboten. Anschließend zogen sie die Zuschauer mit einem fetzigen Tanz in Bann.

In der Jahrgangsstufe 1/2 konnten die Kinder und Schüler Papierschachteln basteln. Zudem wurden Tontöpfe sowie Steine farbenfroh und kreativ bemalt.

Die 3a bot den Kindern und ihren Eltern an, Musikinstrumente aus Müll zu basteln. Fleißig wurde hier gehämmert, geklebt und verziert.

Lustige Tierbilder aus altem Zeitungspapier konnten in der 3b erstellt werden. Dabei entstanden phantasievolle und bezaubernde Kunstwerke.

Ein Workshop der ganz besonderen Art wurde in der 4aG angeboten: Hier konnte die Artenvielfalt erforscht werden. An 4 Stationen erfuhr man Wichtiges und Interessantes über Getreidearten und Reisanbau, machte eine Zeitreise durch unsere Nahrungspflanzen und lernte viel über die Biopiraterie am Beispiel des Hoodiakaktus.

Hübsche Stofftaschen konnte man in der Klasse 4b bemalen und somit einen Beitrag zum Umweltschutz leisten, wenn beim nächsten Einkauf keine Plastiktüte mehr benötigt wird.

Beim Workshop „Upcycling – aus alt mach neu“ in der 5a konnte man Abfall „aufmotzen“: Aus alten Kronkorken stellten die Schüler/innen hübsche Schlüsselanhänger her.

In der 5b gab es eine Ausstellung zu Kunst aus Müll. Hier zeigten die Schüler ihre selbstgebastelten Kunstwerke.

Schön war auch die Idee der 6. Klasse: Aus alten Weißblechdosen konnten die Kinder und Jugendlichen schöne und nützliche Aufbewahrungsbehälter mit Deckel herstellen.

Verschiedene Spielstationen bot die 8. Klasse an, wie z. B. einen Basketballkorb aus einem Müllsack oder ein aus altem Karton gebasteltes Minikicker.

Am Haupteingang vor der Schule gab es einen großen Pflanzenflohmarkt mit vielen interessanten Pflanzen und Raritäten. Hier lohnte es sich, einmal gründlich durch zu stöbern, um ein prima Schnäppchen zu machen.

Gemeinsam arbeiteten Eltern, Lehrer und Schüler an einem ganz besonderem Highlight, einem „Insekten-Village“, das nach langer und harter Schufterei auch schon erste Formen annahm.

Um für das leibliche Wohl der Gäste zu sorgen, schenkte die Schule Kaffee und Kuchen aus und der Elternbeirat bot Steaks und Bratwürste sowie Erfrischungsgetränke an. Hierbei halfen fleißig die Schüler der 9. Klassen mit. Vielen Dank nochmal an alle Helfer!

 

Siehe auch Fotogalerie

Zeitungsbericht IMG_3157

Categories: Neuigkeiten