Haus der kleinen Forscher

Ein bundesweites Bildungsprogramm

Kinder entdecken die Welt – spielend und überall. Die gemeinnützige Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ engagiert  sich für die Förderung von Kindern in den Bereichen Mathematik, Naturwissenschaften und Technik.

Wenn ein Kind einen Ball aufpumpt, lernt es gleichzeitig etwas über Luftdruck. Wenn es in der Badewanne Wasser aus dem einen in den anderen Becher fließen lässt, ist das reine Physik. Kinder wollen lachen und staunen, mitmachen und mitgestalten Kinder brauchen nicht viel für ihre Experimente, die ganze Welt ist ein großes Forschungslabor.

Diese Idee greift die Stiftung auf und qualifiziert und unterstützt Lehrkräfte, damit sie die Kinder auf deren eigenständigen Forschungsreisen optimal begleiten können. Die Inhalte der Fortbildungen sind wissenschaftlich fundiert, die Experimente und Forscherideen kommen aus dem Lebensalltag der Kinder und lassen sich mit einfachen Mitteln umsetzen.

Die Grundschule Küps erhielt ihre Zertifizierung zum „Haus der kleinen Forscher“ im Sommer 2017.
Seitdem experimentiert, forscht, probiert Förderlehrerin Adelheid Kern in einer wöchentlich stattfindenden Arbeitsgemeinschaft in der eigens dafür eingerichteten Forscherwerkstatt mit den Kindern.
Auch findet jährlich ein bundesweiter „Tag der kleinen Forscher statt, an dem sich unsere Schule  beteiligt. Heuer ist es der 28. Mai, und er steht unter dem Motto „Klein, aber oho!“