Die kleinen „Schuleichen“ bekommen ein neues Zuhause

Im Zuge des Schulhausneubaus wurden im Herbst die Eichen auf dem Pausenhof der Grundschule gefällt. Aus den abgefallenen Eicheln wuchsen im Frühjahr viele kleine Eichenpflänzchen auf der „Baustelle“. Die Schüler der Klasse 1/2b wollten die Bäumchen retten und gruben sie aus. Anschließend nahmen die Kinder die kleinen „Schuleichen“ mit heim, um ihnen dort ein neues Zuhause zu geben.

 


Kunstprojekt: Landart

Während des Distanzunterrichts haben viele Kinder der Klasse 1/2c an einem Kunstprojekt teilgenommen. Die Aufgabe lautete, den Namen mit Dingen aus der Natur oder mit eigenen Gegenständen zu legen. Dabei kamen tolle Ergebnisse heraus.

 


 

Wir bauen einen Schneemann

Viele Kinder der FleGS sind dem Aufruf im Januar gefolgt, einen Schneemann zu bauen. Tolle Schneemannbilder sind dabei entstanden. Schön, dass so viele Kinder mitgemacht haben.


Schutzengel

Im Fach Religion wollte die Klasse 1/2b in Anlehnung an die St. Martin Geschichte  jemandem helfen bzw. etwas Gutes tun. Schnell stellten die Kinder fest, dass in der Corona-Zeit vor allem die älteren Mensch Schutz und Hilfe benötigen. Deshalb beschlossen sie für Oma und Opa einen Schutzengel zu basteln, der gut auf sie aufpassen soll.

Da die Kinder nicht nur ihren Großeltern, sondern auch anderen eine Freude bereiten wollten, wurden noch Schutzengel an das Pflegeheim „Sonnenblick“ in Küps verschenkt.


Landart – Kunst mit und in der Natur

Vor den Herbstferien nutzten die Kinder der FleGS das schöne Wetter, um Kunstwerke mit und in der Natur zu erstellen. Zuvor sammelten sie Gegenstände aus der Natur und überlegten sich, wie ihr Bild aussehen könnte. Nicht nur Naturmandalas wurden erstellt, auch Blättertiere aus getrockneten Herbstblättern. Es kamen wunderbare Ergebnisse heraus!